Das Buch wurde zu Ihrem Einkaufswagen hinzugefügt!

Scharia

Es gibt keinen Aspekt im Leben, den die Scharia nicht abdeckt.

Der Koran und die Sunna (Mohammeds perfektes Musterleben) sollen von der gesamten Menschheit befolgt werden; so steht es in den Schriften selbst geschrieben. Problematisch ist, dass der Koran und die Sunna so arrangiert sind, dass sie keine einfache Interpretation erlauben. Als Entschlüsselung des Inhalts von Koran und Sunna gilt daher die Scharia.

Scharia wird häufig als eine Gesetzesordnung angesehen. Jedoch deckt sie viel mehr ab als nur gesetzliche Angelegenheiten. Die Scharia beinhaltet auch Themen wie die Theologie, das Gebet, die Wohlfahrt und das Fasten. Es gibt keinen Aspekt des Lebens, den die Scharia nicht abdeckt. Sie schließt Vorschriften beim Sex, die korrekt Art des „Hallo“- Sagens sowie die Einzelheiten für das Erstellen eines Testaments mit ein.

Die Scharia wird als Allahs Gesetz angesehen und erhält somit automatisch die wesentliche Eigenschaft, dass sie über dem von Menschen gemachten Gesetz steht. Islamisches Gesetz soll durch die Scharia über den Kafir (den Nicht-Muslim) und den Muslim gleichermaßen herrschen. Deshalb fordern Muslime, dass unsere Kultur sich ändern soll, um sich dem Islam anzupassen. Eines der Hauptanliegen für die Anpassung an die Scharia ist es, gesonderte Gerichte für das Familienrecht einzuführen. Muslimische Fabrikarbeiter fordern weitergehend Zeiten für ihre Gebete. Während der Fastenzeit im Ramadan wird außerdem gefordert, dass Kuffar (Plural von Kafir) nicht vor den Augen von Muslimen essen sollen. Und hier liegt das grundsätzliche Problem: die Anpassung an die Scharia und die Forderungen dahingehend haben kein Ende.

Die Scharia ist von verschiedenen Denkschulen geprägt, die sich in geringen Aspekten unterscheiden. Alle Schulen sind sich jedoch einig über die Notwendigkeit des Dschihads und dem unterlegenen Status der Christen, Juden, Atheisten und anderen Kuffar. Ihnen ist es durch die Scharia verboten, dem Koran und der Sunna zu widersprechen, sie in Frage zu stellen oder Mohammed zu kritisieren. Geschichtlich gesehen ist es die Scharia, die dem Christentum und anderen Religionen ihre Freiheit raubt und sie allmählich zugrunde richtet.

Werden Sie ein Experte für den politischen Islam

Bestellen Sie unseren Selbststudiumskurs Level 1 als Hörbuch KOSTENLOS und abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit Angabe meiner E-Mail- Adresse willige ich ein, per E-Mail den CSPI-Newsletter zu abonnieren. Den Newsletter kann ich jederzeit wieder abbestellen per E-Mail an info@cspii.org. Den Datenschutzhinweis dazu habe ich ebenfalls gelesen und zur Kenntnis genommen.
Ich habe die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und akzeptiere sie.
Mehr

Der Dschihad

Der Dschihad änderte die Weltgeschichte vollkommen und erschuf eine neue politische Landschaft.

Mehr

Dualität

Der Islam ist auf zwei Prinzipien aufgebaut - Dualität und Unterdrückung.

Mehr

Den Islam statistisch betrachten

51% der Quelltexte der islamischen Doktrin sind den Nicht-Muslimen gewidmet.

Mehr
Folgen Sie uns Facebook Icon fb 5e14ce37eb78b62f918f820322ea3bf1d4537657b7e7aac21946c3b587b46106 Twitter Icon tw 546a8e6080e8c26bd3eb2007bb313f02f1b6c8e2fed3080baf2d0542afe54147